ALLGEMEINE DIAGNOSTIK

Für einige orientierende Untersuchungen haben wir ein kleines Labor, in dem aus einem Tropfen Blut, einem Rachenabstrich oder einer Urinprobe sofort bestimmt werden kann, ob Ihr Kind z.B. eine schwere Infektion, eine Anämie, eine Blasenentzündung oder Scharlach (Streptokokken A) hat.

Für andere Laboruntersuchungen wird jeden Vormittag entsprechendes Material in ein Hamburger Labor geschickt. Die Ergebnisse werden uns in der Regel noch am selben Tag oder innerhalb weniger Tage mitgeteilt – je nach Untersuchung und Dringlichkeit. Weitere Diagnostik, die in unserer Praxis erfolgt: » Allergien, » EKG, » Lungenfunktion, » Sonografie

Für spezielle Untersuchungen, die einen besonderen apparativen Aufwand erfordern, stellen wir eine Überweisung an entsprechende Fachkollegen aus (z.B. Röntgen, EEG).

ALLERGIEN

In unserer Praxis führen wir eine allergologische Basisdiagnostik durch. Dazu gehören der Nachweis einer Allergie durch verschiedene Tests auf der Haut (PRICK, SCRATCH ) und im Blut (RAST). So können wir sehen, ob und welche Allergien vorliegen und welche Therapie notwendig ist (s.a. » Hyposensibilisierung). Sprechen Sie uns gern bei allergischen Symptomen Ihres Kindes an.

AKUPUNKTUR

Schon bei unseren Kleinsten können wir bei den unterschiedlichsten Krankheiten Akupunkturen schmerzfrei mit dem Laserstift durchführen. Unsere Älteren werden natürlich „genadelt“ und auch Erwachsene sind bei uns willkommen. Akupunktur kommt z.B. beim Schmerzsyndrom, chronischen Erkrankungen, Prüfungsangst und Entwöhnung zum Einsatz. Die Akupunktur ist eine „Individuelle GesundheitsLeistung“ » IGeL.

ASTHMA

Asthma bronchiale kann schon im frühen Kindesalter auftreten – anhaltender Husten kann z.B. wegweisend sein. Eine » Lungenfunktion gehört zur Diagnostik dazu. Mitunter ist eine Dauerbehandlung erforderlich, um dem Kind oder Jugendlichen ein weitgehend beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Wir begleiten entsprechende Therapien auf neuestem Niveau. Für die Betroffenen und ihre Eltern bieten wir in regelmäßigen Abständen Asthmaschulungen an.

ATTESTE

Auslandsatteste Ihr Kind möchte ein Schuljahr im Ausland verbringen und braucht ein medizinisches Gutachten? Dazu sind ein oder auch mehrere Termine notwendig, um die geforderten Untersuchungen durchzuführen.

Sportatteste/Sporttauglichkeitsuntersuchung Sind ärztliche Gutachten für die Teilnahme an bestimmten Sportarten oder am Leistungssport erforderlich, kann bei uns ein entsprechendes Attest ausgestellt werden. Die körperliche Untersuchung wird durch ein » EKG oder eine » Lungenfunktion ergänzt.

Kuratteste Sie möchten zur Mutter-/Vater-/Kind-Kur – gern sind wir Ihnen beim Ausfüllen der erforderlichen Unterlagen behilflich.

Atteste wie z.B. auch Gesundheitsatteste für Freizeitaktivitäten sind in der Regel „Individuelle GesundheitsLeistungen“ » IGeL.

EKG

Bei Symptomen wie z.B. Herzklopfen, Schwindelgefühl, Erschöpfung oder Brustschmerzen kann bei uns zur Orientierung ein EKG geschrieben werden. Dieses gibt Auskunft über Belastungen des Herzens, Hinweise für Herzmuskelentzündungen oder Rhythmusstörungen. Spezielle EKG-Untersuchungen wie Langzeit-EKG oder Belastungs- EKG (Ergometrie) werden bei einem Kinderkardiologen durchgeführt.

ERNÄHRUNGSBERATUNG

Regelmäßig findet eine Ernährungsberatung durch eine Ökotrophologin in unseren Räumen statt. Dies kann hilfreich sein bei der Einhaltung von bestimmten Diäten oder gesundheitlichen Problemen wie Übergewicht oder Unterernährung sowie Nahrungsmittelallergien. Die Kosten für ein erstes Beratungsgespräch werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Eine allgemeine Beratung, z.B. über die aktuelle Säuglingsernährung, erfolgt während der Sprechstunde.

HOMÖOPATHIE

Homöopathie gehört zu den alternativen Heilverfahren und kann unterstützend bei einer bestehenden chronischen Erkrankung oder als Akuttherapie bei Kindern und Erwachsenen angewandt werden. Dabei werden die Kosten von vielen Krankenkassen direkt übernommen. Vereinbaren Sie gern einen Termin in unserer homöopathischen Sprechstunde- wir klären vor Ort, ob Ihre Krankenkasse die Kosten trägt. Bei der Behandlung sind auch Erwachsene herzlich Willkommen.

HYPOSENSIBILISIERUNG

Wir führen in unserer Praxis Hyposensibilisierungen zur Therapie von » Allergien ab dem 6. Lebensjahr durch. Für nähere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

IGeL

IGeL ist die Abkürzung für Individuelle Gesundheits-Leistung. Hiermit sind medizinische Maßnahmen gemeint, die hauptsächlich auf Wunsch der Patienten durchgeführt werden, deren Kosten aber nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, also selbst gezahlt werden müssen. » Akupunktur, » Atteste, » Gesundheitschecks,
» Naturheilverfahren, » Reiseimpfungen

IMPFUNGEN

In der Regel schließen wir uns den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO , www.rki.de) an. Eine entsprechende Aufklärungsbroschüre wird regelmäßig bei der
» Vorsorgeuntersuchung U3 und später auch auf Nachfrage ausgehändigt. Eltern, die für ihre Kinder ein von diesen Empfehlungen abweichendes Impfschema wünschen, werden von uns gerne differenziert dazu beraten.

JUGENDSCHUTZUNTERSUCHUNG

Brauchst du für Deinen Arbeitgeber den Nachweis einer ärztlichen Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz (Erstuntersuchung oder Nachuntersuchung), kannst Du diesen gerne in unserer Praxis durchführen lassen. Die Kosten übernimmt die Stadt Hamburg.

LUNGENFUNKTIONSPRÜFUNG

Die Lungenfunktionsprüfung (LuFu) ist eine einfache Methode, die z.B. bei der Diagnostik eines » Asthma bronchiale eingesetzt wird. Dazu müssen die Kinder an einem entsprechenden Gerät unter qualifizierter Anleitung kräftig pusten. Sie kann schon ab dem 6. Lebensjahr eingesetzt werden.

NATURHEILVERFAREN (NHV)

Ausgewählte Naturheilverfahren werden von unserer Ärztin für NHV angewandt. Bitte sprechen Sie uns gezielt an. Wir beraten gerne. Eine ausführliche Beratung und Therapie im Bereich der NHV gehört zu den „Individuellen GesundheitsLeistungen“ » IGeL.

NEONATOLOGIE

Neonatologie bedeutet Neugeborenenmedizin und ist eine Zusatzqualifikation in der Kinderheilkunde, die spezielle Kenntnisse und Erfahrungen bei der stationären Behandlung von Früh- und Neugeborenen bescheinigt. Eltern von einem „Frühchen“ dürften sich in unserer Praxis gut aufgehoben fühlen, weil wir mit ihren besonderen Erlebnissen und Problemen vertraut sind.

NEURODERMITIS

Das atopische Ekzem, auch Neurodermitis oder endogenes Ekzem genannt ist eine entzündliche Hauterkrankung, mit unterschiedlicher Ausprägung und verschiedenen Auslösern. Es bedarf einer individuellen Therapie. Mit unserem geschulten Team (Neurodermitis-Trainer, Neurodermitis-Nurse) versuchen wir gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche Therapie herauszufiltern, um ein weitgehend beschwerdefreies Leben zu ermöglichen.

PSYCHOSOMATIK

Sollten seelische Probleme oder Konflikte als Auslöser oder Verstärker für die gesundheitlichen Beschwerden ihres Kindes eine Rolle spielen, versuchen wir in einem oder mehreren Gesprächen dies zu klären. Gemeinsam wird dann erörtert, wie ihrem Kind weitergeholfen werden kann.

SONOGRAFIE

Sonografie oder auch Ultraschall ist ein bildgebendes diagnostisches Verfahren, bei dem bestimmte innere Körperstrukturen belastungsfrei dargestellt werden können. In unserer Praxis schallen wir routinemäßig bei der » Vorsorgeuntersuchung U3 neben den Nieren die Hüften zur Früherkennung einer Hüftdysplasie. Ein Ultraschall vom Abdomen (Bauchhöhle) setzten wir zur Abklärung von akuten oder chronischen Bauchschmerzen oder bei wiederholten Blasenentzündungen ein.

VORSORGE

Zur Überprüfung der normalen körperlichen und seelischen Entwicklung ihres Kindes gibt es ein von allen Krankenkassen getragenes Vorsorgeprogramm, die sog. U-Untersuchungen. Eine frühzeitige Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.

U1wird in der Regel direkt nachU5mit ½ Jahr
der Geburt vom GeburtshelferU6mit 1 Jahr
durchgeführtU7mit 2 Jahren
U2am 3.–10. Lebenstag in derU7amit 3 Jahren
Geburtsklinik. Im Fall einerU8mit 4 Jahren
ambulanten Entbindung gerneU9mit 5 Jahren
auch bei uns in der Praxis.U10mit 7-8 Jahre*
U34.–6. Lebenswoche. ZusammenU11mit 9-10 Jahre*
mit der Hüft- » Sonografie beiJ1mit 12-14 Jahre
uns in der Praxis.J2mit 16-17 Jahre*
U43. –4. Lebensmonat
* Die Kosten für diese Vorsorgeuntersuchungen werden bislang noch nicht von allen gesetzlichen
Krankenkassen (oder nur zum Teil) übernommen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.